Bildergalerie von unseren Flitterwochen

Hier gibt es eine Gesamtübersicht über unsere Flitterwochen:

New York…

So, unserer letzter Blogeintrag von den Flitterwochen. Gestern haben wir ziemlich viel unternommen, so dass wir nicht zum Aktualisieren kamen. Heute hat uns der Regen mittags einen Strich durch die Rechnung gemacht, daher sind wir mittags wieder zum Hotel gefahren. Aber nichtsdestotrotz haben wir in den letzten Tagen viel von New York gesehen. Sichtlich erschöpft werden wir dann morgen unsere Rückreise antreten. Es war eine schöne Zeit, wir haben viel gesehen und sind auch wieder froh, nach Hause zu kommen. Insbesondere auf „normales“ Essen freuen wir uns. 😉

New York, der zweite Tag

Heute war das Klima besser auszuhalten, auch wenn es noch nicht geregnet hat. Aber der Regen ist uns auf allen TV-Kanälen versprochen. 🙂

Heute früh unternahmen wir eine Bootstour und am Nachmittag haben wir den Times-Square unsicher gemacht. Eine Bildergalerie dazu:

New York ist heiß

Leider ist es in New York City so heiß, dass wir gar nicht richtig auf Erkungstour gehen können. Die Hitzewelle schlägt voll zu, es ist ca. 36°C und sehr schwül, so dass man es kaum aushalten kann. 🙁

In den U-Bahn-Tunnel haben wir es geschafft, dann sind wir aber wieder raus, weil es nicht auszuhalten war.

Trotzdem haben wir versucht, New York ein wenig zu erkunden. Neben der Grand Central Station haben wir das Empire-State-Building „bezwungen“.

Blick vom Empire-State-Building

Blick vom Empire-State-Building

nyc-4068

Das 86. Stockwerk ist ziemlich hoch. 😉

nyc-4102

Die Grand-Central-Station; im Hintergrund das Chrysler Building und 500m die Straße weiter runter ist unser Hotel.

nyc-4062 nyc-4079 nyc-4100

Yosemite-Park

So, wir sind heute auf dem Weg zum nächsten Hotel durch den Yosemite-Nationalpark gefahren.

yosemite-3984 yosemite-3988 yosemite-3994 yosemite-3996 yosemite-4034

Die Durchfahrt durch den Nationalpark war sehr anstrengend. Es ging rauf und runter, dauernd nach links bzw. rechts. Unvorstellbar für Ostfriesen war die Höhe über NN. Teilweise waren wir über 3500m über NN, dann nur 500m, dann wieder 2500m, usw. Und manchmal hätte sich der Deutsche eine Leitplanke neben der Fahrbahn und dem tiefen Abgrund gewünscht. 🙂

Nun packen wir unsere Sachen, weil es morgen nach New York geht. Bei unserem Road-Trip hat sich eine Menge an Essen und Zeug angesammelt. 😉

Wenn wir morgen den Mietwagen abgeben, dann haben wir seine Laufleistung fast verzehnfacht. Wir sind dann ingesamt ca. 2300 Meilen gefahren (in etwa 3700 km).